Hammer ll, Basel

Die in die Jahre gekommene Überbauung Hammer ll im Basler Matthäusquartier wurde unter der Generalplanung der Rapp Architekten AG (neu Rapp AG) umfassend saniert. Dabei hat unser Team die gesamten Leistungen HLKSE sowie die räumliche Koordination über alle SIA-Phasen hinweg erbracht (100% TL).

Der Blockrandbau wurde 1985 fertiggestellt und schliesst U-förmig an die Efringerstrasse, die Amerbachstrasse und den Riehenring an. Die teilweise veralteten Systemstrukturen sowie der Nutzungsmix von Wohnungen, Verkaufs,- Büro-, und Gastronomieflächen machte den Umbau und die Sanierung zu einer anspruchsvollen Aufgabe mit unterschiedlichen Standards. Im Eckhaus (Büronutzung) an der Efringer-/und Amerbachstrasse erfolgte eine Gesamtsanierung der Primär-/und Sekundärstruktur inkl. Einbau einer Komfortkälteanlage in Form von Kühldecken. Die Projektrealisierung wurde in bewohntem Zustand durchgeführt. Davon ausgenommen waren die sechsgeschossigen Wohnhäuser am Riehenring 169-173, welche aufgrund der Eingriffstiefe an der Primärhülle (Ersatz Verglasung) in unbewohntem Zustand saniert wurden.

Als separates Projekt findet bei der 2-geschossigen Autoeinstellhalle unter der Wohnüberbauung laufend eine umfassende Sanierung statt. Mit den Gewerken Lüftung, Elektro und Sprinklerschutz (Baukosten 410’000 CHF) erbringt Anima Engineering AG die gebäudetechnischen Planerleistungen.

  • Bauherr: Avadis Anlagestiftung Zürich
  • Generalplaner:Rapp AG, ehemals Rapp Architekten AG
  • Standort: Basel
  • Planung: 2017 - 2018
  • Realisierung: 2019 - 2020
  • Leistungen: HLKSE & räumliche Koordination, SIA-Phasen 31 -53
  • Ihr Ansprechpartner: Philippe Brom, Projektleiter Anima Engineering, philippe.brom@anima.engineering
  • Bilder: ©Xaos Collective, Basel

Anima Engineering AG ist durch einen Betriebsübergang per 01.01.2022 aus der Rapp Gebäudetechnik AG entstanden. Die Projekte sowie die Mitarbeiter:innen und das Management wurden in die Anima Engineering AG überführt.