Bring
Buildings
to Life.

Anima Engineering bietet Energie- und Gebäude­technikplanung: verlässlich, zukunfts­fähig und fully digital – mit dem Menschen im Mittelpunkt.

  • News

     

    Neuigkeiten von Anima Engineering

  • Hortus BaseLink, Allschwil

     

    Auf dem BaseLink Areal in Allschwil bei Basel entwickeln senn.comHerzog & de Meuron und ZPF Ingenieure gemeinsam ein Bürogebäude von ca. 10’000 m2 Nutzfläche für umweltbewusste (Tech-) Firmen.
    Das Team von der Anima Engineering in Zusammenarbeit mit der Control AG, wird für die Planungsleistungen ab SIA-Phase 32 mit den Gewerken HLKKS hinzugezogen. Die Baubewilligung wurde erteilt und der Bau kann wie geplant im Frühjahr 2023 starten.

    weiterlesen
  • Umnutzung Felix Platter-Spital, Basel

    Auf dem 35’000 Quadratmeter grossen Westfeld in Basel (ehemals Felix Platter-Areal) ist ein neues Stück Stadt entstanden mit über 500 Genossenschaftswohnungen und Flächen für Quartiernutzungen, Dienstleistungen und Gewerbe.

    Anima war eines der beiden Sanitärplanungsbüros, welche für die sanitären Anlagen auf dem Areal beauftragt wurde. Der Erstbezug startet im Januar 2023.

    weiterlesen
  • Historische Bildungsanstalt wird zur modernen Volksschule.

     

    Seit die Schule Enge-Felsenau in Bern vor 111 Jahren gebaut wurde, hat sich nicht nur die Pädagogik verändert, sondern auch die Gebäudetechnik. Das historische Gebäude soll künftig wieder eine Volksschule beherbergen und erfährt bei dieser Gelegenheit eine nachhaltige und gezielte Neuausrichtung der Primär-/und Sekundärstruktur. Anima ist für die gebäudetechnischen Disziplinen der Lüftung, Heizung, Sanitär sowie der räumlichen Koordination zuständig.

    weiterlesen
  • Rauchtest Quellluftsystem

     

    Vergangene Woche waren wir in der Betriebszentrale der Migros Ostschweiz in Gossau zu Besuch. Wir haben das Quellluftsystem in Kombination mit dem Verbundlüftungssystem näher betrachtet, welches sich dadurch auszeichnet, dass es frei von Zugerscheinungen oder Geräuscheinwirkungen für ein angenehmes Raumklima und eine optimale Luftzirkulation sorgt.

    weiterlesen
  • Ist Ihr Unternehmen auf eine mögliche Strommangellage vorbereitet?

     

    In einer Strommangellage ist die Nachfrage höher als das zur Verfügung stehende Angebot. Dies aufgrund von zu geringen Import-, Produktions- und/oder Übertragungskapazitäten.

    Kennen Sie die genauen Auswirkungen einer Mangellage mit Kontingentierung und Netzabschaltung für Ihr Unternehmen? Wir erstellen Ihnen gerne eine individuelle Analyse zu möglichen Einsparungen und Szenarien.

     

    Kontaktieren Sie uns unter: welcome@anima.engineering

  • Abwärme clever genutzt.

     

    Angesichts der sich verschärfenden Knappheit von Ressourcen wird die Weiterverwendung von Abwärme immer wichtiger. Im Zephyr-Hangar von V-ZUG AG haben wir gemeinsam mit Partnern ein Konzept …

    weiterlesen
  • «Eco»-Standard für die Schulanlage Schwabgut

     

    Die Schulanlage Schwabgut ist ein Zeugnis des Baubooms in Bern Bümpliz nach dem zweiten Weltkrieg.  Gemeinsam mit unseren Projektpartnern Haller Gut Architekten SIA, Weber + Brönimann AG, Zeugin Bauberatung AG und Boess Rüegg AG sanieren wir unter der Bauherrschaft von Hochbau Stadt Bern das architektonisch wertvolle aber das in die Jahre gekommene Gebäudeensemble umfassend.
    Wie unser Konzept aussieht und welche Rolle der Minergie-Standard dabei spielt, erfahren Sie im Artikel.

     

    weiterlesen

Über uns

Ein starkes Team mit einem guten Mix aus Erfahrung, Jugendlichkeit, Neugier und digitalem Interesse. Beim Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden setzen wir auf Einfachheit, Effizienz und Nach­haltigkeit.

Wir brennen für virtual Design & Konstruktion und nutzen Innovation wie künstliche Intelligenz und Internet of Things, um Prozesse zu vereinfachen und kollaborativer zusammen­zuarbeiten.

Impressionen Anima Engineering Office Basel, April 2022. Foto: Mattias Nutt

Mit unseren Fachbereichen und Spezialist­:innen decken wir die gesamte Leistungs­palette der Gebäudetechnik ab von der Studienphase über die Ausführungs­planung bis hin zur Abnahme von Installationen.

Unsere rund 40 Ingenieur­:innen und Planer­:innen mit ihren Spezial­kenntnissen in Minergie, Gebäude­simulation, Bauphysik, Umwelt­schutz, Facility Management prägen die Qualität unseres Engineerings.

In der Ausführungs­phase garantieren wir Ihnen eine hohe Präsenz­zeit auf der Baustelle. Die einzelnen Fach­­ingenieur:innen der Anima Engineering AG ergänzen sich dabei gegenseitig und sichern somit die kontinuierliche Überwachung.

In Basel verankert und unserem weiteren Standort in Bern, erbringen wir Leistungen im gesamten deutschsprachigen Raum der Schweiz. Neben der Nordwestschweiz und der Region Bern liegt unser Fokus insbesondere auch im Grossraum Zürich.

  • Gebäudetechnikplanung HLKKSE

    Wir bieten klassische Fachplanerleistungen in den Bereichen Heizung, Lüftung/Klima, Kälte, Sanitär und Elektro. Unsere Spezialkenntnisse in den Bereichen BIM/VDC, Minergie, Gebäudeautomation und Gebäudesimulation fliessen je nach Projektanforderung ergänzend mit ein.

    Wir setzen auf die BIM-Methodik für effiziente, ganzheitliche Planungsprozesse.

    Den Zustand eines Gebäudes als Gesamtsystem wahrzunehmen ist Voraussetzung, um eine zuverlässige Voraussage über den Leistungs- und Energiebedarf machen zu können.

    Massgeschneiderte Simulationen erleichtern die Entscheidungsfindung und liefern Lösungsvarianten, welche wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig sind.

    Wir bieten unkomplizierte und kundennahe Planungsleistungen – alles aus einer Hand – und begleiten unsere Kunden vom ersten Beratungsgespräch bis zur Installation und anschliessender Feineinstellung der Anlage.

  • VDC und BIM-Methodik

    Building Information Modeling (BIM) ermöglicht dem Planerteam, das Objekt genauer und besser zu konzipieren und damit auch optimal zu bauen. Zusätzlich zu den geometrischen 3D-Informationen enthalten BIM-Modelle auch Informationen über Bauwerkstoffe, Statik und technische Kennwerte. Die BIM-Methode verbindet die bis anhin vom Modell losgelösten Planungs­aufgaben, was viele Arbeitsschritte vereinfacht.

    Die Virtual Design and Construction-Technologie (VDC) nutzt 3D-BIM-Modelle und weitere Informationen, um alle Aspekte eines Bauprojekts digital zu planen – von der Kostenschätzung, den Vorfertigungsmöglichkeiten über die Terminplanung bis hin zum Risikomanagement.

    Diese Arbeitsmethode bietet erhebliches Potenzial, um Qualität und Effizienz im gesamten Bau- und Nutzungsprozess zu steigern. Der Hauptnutzen der BIM/VDC-Planung ist das Teilen aller Informationen während der Planungs- und Bauphase.

    Ein BIM-Modell ist auch nach der Fertigstellung eines Baus von Nutzen – als Grundlage für kommende Wartungs- und Unterhaltsplanungen und wie auch für spätere Umbauten.

    Digitale Gebäudemodelle bieten in Kombination mit dynamischen Dateninformationen – erhoben von Sensoren und Künstlicher Intelligenz – neue Auswertungsmöglichkeiten des Verhaltens von Gebäuden und der Nutzern.

    Für den kontinuierlichen Wissenstransfer verfügen wir über ein dediziertes BIM-Team

  • Gewerbliche Kälte

    Wir planen verantwortungsvolle, energiebewusste und nicht zuletzt kostengünstige Kühllösungen im gewerblichen Umfeld. Für ein effizientes und benutzerfreundliches Kühlsystem entwickeln wir individuellen Anlagen und unterstützen Projekte idealerweise bereits in der Beratungsphase.

    Projektspezifische Aspekte wie beispielsweise höchste Lebensmittelsicherheit und Hygiene werden dabei berücksichtigt und garantiert.

  • Sprinkleranlagen

    Als Fachfirma VKF projektieren und planen wir Sprinkleranlagen, basierend auf den verschiedenen Grundlagen und Schnittstellen des technischen Brandschutzes.

    Wir begleiten Projekte von den ersten Fragen wie der Bedarfsermittlung über die Planung bis hin zur Umsetzung von Sprinkleranlagen. Dabei können wir auf unsere breit gefächerte Kompetenz und auf über 40 Jahre Erfahrung in der Projektierung und Ausführung von Löschanlagen zurückgreifen.

    Dank kontinuierlicher Weiterbildung sind wir stets auf dem neuesten Wissensstand. Damit garantieren wir umfassende Beratung und optimale Projektierung und Planung von Sprinkleranlagen – vom Wohnungsbau, über Prestigebauten bis hin zu Lagerhallen.

  • Fachkoordination technisch & räumlich

    Wir bieten die technische und räumliche Koordination während allen SIA-Phasen eines Bauvorhabens an.

    Die technische Koordination befasst sich mit den gegenseitigen Einflüssen der verschiedenen Systeme der Gebäudeinstallationen. Sie hat einen wirtschaftlichen Bau und Betrieb der Gebäudeinstallationen als Ziel.

    Die räumliche Koordination umfasst die raumsparende, aufeinander abgestimmte Lage der Installationsräume und -Zonen sowie die Lage der Apparate und Leitungen innerhalb des Gebäudes.

    Je nach Projektbedarf lassen wir unser Know-how der BIM-Methodik einfliessen und gewährleisten jederzeit eine effiziente Koordination im technischen und räumlichen Bereich. Insbesondere bei Vorfertigungen, die zum ökonomischen und industrialisierten Bauen beitragen, sind koordinierte Daten unverzichtbar.

    Wir wenden die BIM-Methode bereits erfolgreich an. Für den kontinuierlichen Wissenstransfer verfügen wir über ein dediziertes BIM-Team.

  • Gebäudeautomation GA/MSRL

    Die Gebäude­automation wird in Zukunft einen wichtigen Teil beitragen damit Gebäude «smart» und Ressourcen effizient genutzt werden können.

    Jahrelange Erfahrung macht uns zu Profis in der Gebäudeautomation und wir besitzen ein Netzwerk von bewährten Partnerfirmen auf die wir uns seit Jahren verlassen können.

  • Zustands- und Machbarkeitsstudien

    ­Die Machbarkeits­abklärung ist Teil unserer kreativen Suche nach optimalen technischen Lösungen. Folgende Punkte sind in der Regel bei der Machbarkeits­abklärung zu prüfen:

    • organisatorische Umsetzung
    • wirtschaftliche Machbarkeit (z. B. Kostenrahmen)
    • technische Machbarkeit
    • Ressourcen und Verfügbarkeit (Platzbedarf, Lieferzeiten, Garantie­leistungen, etc.)
    • zeitliche Umsetzung
    • rechtliche Umsetzung

    Für Machbarkeits­studien greifen wir auf erprobte Hilfsmittel zurück, wie diverse Vorlagen und Daten­blätter für Wert­analysen, Betriebs­kosten, Investitionen und Wirtschaftlichkeits­rechnungen.

  • Bestandsaufnahmen

    Die Bestandsaufnahme ist von entscheidender Bedeutung für den weiteren Planungsprozess gebäudetechnischer Installationen. Eine umfassende und sorgfältige Aufnahme der Anlagen reduziert die Planungsunsicherheiten, die bei Installationen in Bestandsbauten stets zu berücksichtigen sind. Zudem verringert diese Planungsvorstufe die finanziellen Risiken wesentlich.

    Weiterhin ist die Bestandsanalyse auch Grundlage für eine nachhaltige Projektumsetzung hinsichtlich des technischen Konzepts, des Energie- und Ressourcenverbrauchs, eventueller Umweltbelastungen sowie der Kostenentwicklung. Auch in Bezug auf den Lebenszyklus der gebäudetechnischen Anlagen.

    Falls es sinnvoll ist, digitalisieren wir auch bestehende Anlagen um sie für die weitere Planung oder Variantenstudien zu nutzen.

  • Energiekonzepte

    Das entscheidende Merkmal bei Energiefragen ist die wechselseitige Abhängigkeit von Technik, Bauwerk und Nutzung. Ein Energiekonzept besteht aus einer Reihe von Teilsystemen, die unterschiedliche Ausprägungen aufweisen können.

    Das Zusammensetzen der Bausteine zu einem Gesamtsystem ist eine anspruchsvolle, kreative Ingenieursarbeit.

    Wir entwickeln massgeschneiderte Lösungen und integrale Konzepte über alle Planungsphasen. Komplexe Situationen untersuchen und optimieren wir mit Hilfe von digitalen Simulationen, über diese können wir auch direkt Berechnungen durchführen.

  • Gebäudesimulation

    Digitale Modelle erleichtern unseren Kunden die Entscheidungsfindung. Gleichzeitig werden anhand von Simulationen theoretische Berechnungen visuell überprüfbar.

    Im Rahmen einer Gebäudesimulationen erstellen wir vorab Berechnungen und nehmen die Gebäudegegebenheiten auf. Diese Informationen fliessen in die Simulationen mit ein und ermöglichen schon früh im Prozess Rückschlüsse auf das Verhalten des Gebäudes und diverser Medien zu machen.

    Dabei kommt, vor allem bei der thermischen Gebäudesimulation, die BIM-Methode zum Tragen: Hier verbinden wir Modell- und Simulationsdaten, um den Bedarf an Heiz- und Kühlleistung verlässlich berechnen zu können. Mit der BIM-Methode und dem damit verbundenen digitalen Prozess wird zudem die Durchgängigkeit von Daten und Informationen gewährleistet.

    Diese Möglichkeiten helfen zur raschen Entscheidungsfindung bei Varianten und bringen einen Mehrwehrt für Kunde und Gebäudenutzer. Simulationen bieten wir auch in anderen Planungsbereichen an, beispielsweise im Brandschutz, in der Baupyhsik oder im Werkleitungsbau.

Referenzen

Team

Bünyamin Akgün

Abteilungsleiter Sanitär

E-Mail
Telefon
Mobile

Raffael Barber

Projektingenieur Klima, Lüftung

E-Mail
Telefon

Philippe Brom

Projektleiter / Koordinator HLKKS 

E-Mail
Telefon
Mobile

Lukas Buholzer

Abteilungsleiter Elektro

E-Mail
Telefon
Mobile

Harald Burger

Geschäftsführer

E-Mail
Telefon
Mobile

Letizia Liardo

Key Account Managerin

E-Mail
Telefon
Mobile

Marion Cassini

CAD-Zeichnerin
HSE Managerin

E-Mail
Telefon

Mustafa Ciritci

Elektroplaner

E-Mail
Telefon

Muhammet Enis Colpan

Lernender Gebäudetechnik Sanitär

E-Mail
Telefon

Marcel Dang

Projektleiter BIM/VDC

E-Mail
Telefon
Mobile

Derya Dülgar

Key Account Managerin

E-Mail
Telefon
Mobile

 

Alexandra Edson

Finanzen & Controlling

E-Mail
Telefon

Nathanael Egloff

Abteilungsleiter HLKK

E-Mail
Telefon
Mobile

Jeng Ha

Elektroplanerin

E-Mail
Telefon

Pascal Haerri

Elektroplaner

E-Mail
Telefon

Viviana Hasler-Angelico

Leiterin Digitalisierung & Strategie
Mitglied der Geschäftsleitung

E-Mail
Telefon
Mobile

 

Martin Hendry

Senior Projektleiter

E-Mail
Telefon
Mobile

Livio Jäckle

Elektroplaner

E-Mail
Telefon

Markus Käch

Projektingenieur Gebäudetechnik

E-Mail
Telefon

Daniel Kaiser

Projektleiter HLK 

E-Mail
Telefon

Annie Kocher

Projektingenieurin HLK

E-Mail
Telefon
Mobile

Christina Lagger

Finanzen & Controlling
QMS Managerin

E-Mail
Telefon

Bastian Link

Projektleiter HLK

E-Mail
Telefon
Mobile

Sophie Lötscher

Communication und Marketing Managerin

E-Mail
Telefon
Mobile

 

Philip Mannas

Projektleiter BIM/VDC

E-Mail
Telefon
Mobile

Sebastian Paczkowski

Abteilungsleiter BIM/VDC

E-Mail
Telefon

Simone Pelizzoni

Projektleiter Sanitär

E-Mail
Telefon

Philippe Plattner

Lernender Gebäudetechnikplaner EFZ Lüftung

E-Mail
Telefon

Sandro Rusterholz

Standortleiter Bern
Mitglied der Geschäftsleitung
Senior Projektleiter

E-Mail
Telefon
Mobile

Davide Scarcia

Gebäudetechnikplaner Sanitär

E-Mail
Telefon

Laila Schmitt

Lernende Gebäudetechnikplanerin EFZ Heizung

E-Mail
Telefon

Michael Siegenthaler

Senior Projektleiter
Stv. Geschäftsführer

E-Mail
Telefon
Mobile

 

Nadja Studer

Projektingenieurin Heizung, Kälte

E-Mail
Telefon

Lammert Tjaden

Projektleiter Elektro

E-Mail
Telefon

Mario Urdas

Projektleiter Sprinkler

E-Mail
Telefon
Mobile

Anthony Vetter

BIM Modellierer

E-Mail
Telefon

Uwe Wiesner

Techniker HLK

E-Mail
Telefon

Nicola Winkler

Lernender Sanitär

E-Mail
Telefon

Sandro Zappalà

Projektleiter Sprinkler

E-Mail
Telefon

Jobs

Unser Team sucht Verstärkung, per sofort oder nach Vereinbarung:

 

BIM Fachplaner:in /
BIM Koordinator:in
 80–100%

Stellenanzeige ansehen

Arbeiten bei Anima heisst …

  • Innovatives Arbeitsumfeld mit modernen Arbeitsplätzen
  • Büros in Basel und Bern
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Offene Kommunikation und flache Führungsstruktur
  • Spannende Projekte mit unterschiedlicher Grösse, Komplexität und Nutzung
  • Planung von Neubauten, Umbauten und Industrieanlagen
  • Zeichnen von Plänen und Schemas
  • Erstellen von Ausschreibungsunterlagen und Offerten
  • Teilnahme an Sitzungen
  • Sitzungen mit Kunden, Architekten und Planern
  • Begleiten und überwachen der Bauausführung

 

Hier bewerben: jobs@anima.engineering

News

Erfahre von Trends im Digitalen Bauwesen, unseren aktuellen Projekten und Aktivitäten auf Fachmessen.

→ Folge uns auf LinkedIn.